Zurück zum Blog

Data Driven Recruiting – Was ist das?

28.5.2022

Das Bauchgefühl ist bei der Einstellung neuer Arbeitskräfte sicherlich noch immer ein wichtiges Kriterium; schließlich muss es nicht nur fachlich, sondern auch auf persönlicher Ebene passen. Trotzdem kann das Data Driven Recruiting sehr hilfreich sein, um erst einmal die passenden Talente für Ihr Unternehmen ausfindig zu machen und den gesamten Personalbeschaffungsprozess auf Grundlage eindeutiger Daten und Fakten zu optimieren.

Data Driven Recruitment: Definition & Vorteile

Das Data Driven Recruiting gehört zu den modernsten und erfolgreichsten Arten, die Personalbeschaffung in Unternehmen zu optimieren; hierzu werden während laufender Einstellungsprozesse bestimmte zuvor definierte Daten und Recruiting KPIs erfasst, um diese am Ende zu analysieren, Potenziale in unternehmensinternen Recruiting-Prozessen festzustellen und sie bei der nächsten Einstellung erfolgreich umzusetzen. Das besondere hieran ist die Entlastung der HR-Abteilung und der Personaler, die sich zuvor jede einzelne Bewerbung durchlesen und KanditatInnen anhand persönlicher Präferenzen und dem subjektiven Bauchgefühl auswählen mussten. Dass hier nicht nur viel Zeit, sondern möglicherweise auch Talente für das Unternehmen verloren gingen, liegt nahe.

Warum also nicht auf die moderne Technik beim Data Driven Recruiting verlassen, die in Regel präzise und wertvolle Ergebnisse liefert. Durch intelligente, selbstlernende Softwares, wie sie beim Data Driven Recruiting eingesetzt werden, profitieren Sie von einigen Vorteilen: Probleme wie Zeitmangel, das Entgehen qualifizierter BewerberInnen werden gelöst und andere Optimierungspotenziale erfolgreich genutzt. Kriterien, die BewerberInnen unbedingt erfüllen müssen, werden zuvor definiert und Erfolge bestimmter Plattformen, Stellenanzeigen, Formulierungen und viele weitere Faktoren werden gemessen. Auf diese Weise liefert das Data Driven Recruiting nicht nur eine deutliche Zeitersparnis durch die Softwares, die sämtliche Bewerbungen automatisch scannen und filtern, sondern kann auch Vorurteilen bei der Personalbeschaffung – dem sogenannten Unconscious Bias im Recruiting – entgegenwirken.

Die Maschinen und Softwares bewerten jeden Menschen gleich und je nach Voreinstellungen gänzlich losgelöst von Faktoren wie Aussehen, Name oder sozialen Hintergründen. Beispielsweise wird in den Bewerbungsschreiben oder Lebensläufen durch zuvor festgelegte Keywords in erster Linie nach Qualifikationen und nicht nach Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht oder Religion gesucht und entschieden – ein großer Vorteil des Data Driven Recruiting, um echte Talente zu finden und das Diversity Recruiting in Ihrem Unternehmen zu fördern.

Lassen Sie uns Ihre Vakanzen besetzen

KONTAKTIEREN SIE UNS